Newsletter des Instituts für Romanistik

Newsletter des Instituts für Romanistik

 Newsletter Juli/August 2017



 Inhalt der Ausgabe




Personalia


Im Verwaltungsteam ist Alexandra Moser-Paar nun seit Anfang Juli wieder aus der Karenz zurück.


Veranstaltungen von Institutsmitgliedern am Institut/in Wien


Bitte vormerken:

Am 16. und 17. September 2017 wird am Institut der von Univ.-Prof. Dr. Eva-Maria Remberger, M.A. als lokale Organisatorin mitgestaltete internationale Veranstaltung Passives - a crosslinguistic Workshop stattfinden. Genauere Informationen finden Sie hier.


Bitte vormerken:

Vom 27. bis 30. September 2017 wird die von Dr. Silvio Cruschina, Stefano Fogarizzu, Bakk. MA, Univ.-Prof. Dr. Eva-Maria Remberger, M.A. und o. Univ.-Prof. Mag. Dr. Birgit Wagner organisierte internationale Tagung Il Sardo in Movimento stattfinden. Genauere Informationen finden Sie hier.



Gastvorträge


Gastvortrag von Dr. Katharina Müller: "‚Frauen zeigen ihre Brüste, Männer ihre Filme.' Kleine Geschichte prominenten Frauenfilmschaffens in Frankreich", 13.06.17, im PS Medienwissenschaft Französisch: Genrefragen im transnationalen Kino Frankreichs und Kanadas von PD Dr. Daniel Winkler.



Renate Lunzer: Italia –  bella da morire. Una piccola trenodia mitteleuropea, in: L’italianismo moderno nell’Europa centrale e orientale (secc. XIX-XXI), Accademia Polacca , Roma 2016, 20-34.


W. Dahmen, G. Holtus, J. Kramer, M. Metzeltin, C. Ossenkop, W. Schweickard, O. Winkelmann: Sprachvergleich und Übersetzung. Die romanischen Sprachen im Kontrast zum Deutschen. Romanistisches Kolloquium XXIX, Tübingen, Narr, 2017.


Javier Bru Peral, Sonja Kral & Michael Metzeltin: Landeswissen. Ein Methodenbuch, Wien, Praesens, 2017.


Javier Bru Peral, Sonja Kral & Michael Metzeltin: Didaktisierungsmöglichkeiten des landeskundlichen Faktorenmodells, in: Michael Metzeltin / Javier Bru Peral, Landeswissen. Ein Methodenbuch, Wien, Praesens, 2017, 126-146.


Javier Bru Peral, Sonja Kral & Michael Metzeltin: Geopolitik, in:  Michael Metzeltin / Javier Bru Peral, Landeswissen. Ein Methodenbuch, Wien, Praesens, 2017, 78-100. 


Michael, Metzeltin & Thomas Wallmann: Designing a European Constitution, Wien, Praesens, 2016 (2017).


Michael Metzeltin: Rumänien: Das Werden eines Staatsnamens, in: Wolfgang Haubrichs / Walter Pohl / Ingrid Hartl / Wolfgang Haubrichs (Hg.), Walchen, Romani und Latini. Variationen einer nachrömischen Gruppenbezeichnung zwischen Britannien und dem Balkan, Wien, Verlag der ÖAW, 2017, 205-219.


Michael Metzeltin: Textul ca o compoziție celulara (in: Mânduțeanu, Ileana / Sima, Anca / Popov, Lucia-Doina (edd.), Maya Simionescu. Rigoarea Științei, Bunătătea inteligenței, București, Fundația Națională pentru Știință și Artă, 2017, 150-152).


Michael Metzeltin: Konzeptualisierungen der Identität, in: Michael Metzeltin / Javier Bru Peral, Landeswissen. Ein Methodenbuch, Wien, Praesens, 2017, 15-35.


Michael Metzeltin: Staat als begriffliches Instrument, in: Michael Metzeltin / Javier Bru Peral, Landeswissen. Ein Methodenbuch, Wien, Praesens, 2017, 63-68.


Michael Metzeltin: Region als begriffliches Instrument, in: Michael Metzeltin / Javier Bru Peral, Landeswissen. Ein Methodenbuch, Wien, Praesens, 2017, 69-77.


Michael Metzeltin: Ein landeskundliches Faktorenmodell, in: Michael Metzeltin / Javier Bru Peral, Landeswissen. Ein Methodenbuch, Wien, Praesens, 2017, 117-125.


Michael Metzeltin: Die semiotische Erfindung eines Staates: Die Entstehung des italienischen Nationalstaates, in: Michael Metzeltin / Javier Bru Peral, Landeswissen. Ein Methodenbuch, Wien, Praesens, 2017, 149-157.


Michael Metzeltin: Standardisierung, Offizialisierung und Historisierung des Fanzösischen, in: Michael Metzeltin / Javier Bru Peral, Landeswissen. Ein Methodenbuch, Wien, Praesens, 2017, 214-226.


Michael Metzeltin: Textanalyse und Textinterpretation, in: Michael Metzeltin / Javier Bru Peral, Landeswissen. Ein Methodenbuch, Wien, Praesens, 2017, 266-269.


Michael Metzeltin: Bildanalyse und Bildinterpretation, in: Michael Metzeltin / Javier Bru Peral, Landeswissen. Ein Methodenbuch, Wien, Praesens, 2017, 270-274.


Michael Metzeltin: El bien público y los derechos humanos, in: Real Academia de Ciencias Económicas y Financieras, El comportamineto de los actores económicos ante el reto del futuro. IX Acto Internacional, Barcelona, RACEF, 2016, 171-190.


Michael Metzeltin: Romania occidentală și Romania orientală: De la geografia abstractă la geografia culturală, in: Emilia Taraburcă (red.), Geografii mentale: Timpuri și spații ale memoriei europene, Chișinău, CEP USM, 2017, 47-55.


Michael Metzeltin & Margit Thir: Institutionelle Symbolisierungen Portugals, in: Michael Metzeltin / Javier Bru Peral, Landeswissen. Ein Methodenbuch, Wien, Praesens, 2017, 239-248.


Ingo Pohn-Lauggas: Stuart Hall. Aktivismus, Pop und Politik (Dagmar Brunow, Hg.), Review in: Das Argument. Zeitschrift für Philosophie und Sozialwissenschaften, Nr. 321/2017: S. 127-128.


Birgit Wagner: „Ästhetische Kommunikation und Moral der Form“, Netzpublikation auf: https://www.uni-salzburg.at/index.php?id=205291



Sommerschulen


emer. o. Univ.-Prof. Dr. Michael Metzeltin und Mag. Dr. Margit Thir, Privatdoz., haben das 17. Österreichisch-Portugiesische Sommerkolleg, 2.-15. Juli, 2016, Payerbach-Reichenau (NÖ), organisiert und geleitet.


Univ.-Prof. Dr. Eva-Maria Remberger, M.A. hat vom 31. Juli bis 4. August 2017 auf der internationalen Sommerschule Historical Linguistics with a special focus on Speech Acts and Sentence Types an der Georg-August-Universität Göttingen den Kurs "Sentence Type, Variation, and Change (Theory II)" gelehrt.


Vorträge von Institutsmitgliedern außer Haus


Mag. Marija Blaškovic, MA hat auf der internationalen Konferenz 5th Annual Symposium on Medieval and Renaissance Studies (Mini-Conference: Chivalry and Its Anxieties: 1000-1600) (Saint Louis University, St. Louis, USA, 19–22 Juni 2017) den folgenden Vortrag gehalten: „Breaking the Mold: Identity Challenges of the Young Generation of Knights in the Cantar de Mio Cid“.


Dr. Silvio Cruschina hat aufder internationalen Konferenz 12th Cambridge Italian Dialect Syntax-Morphology Meeting (CIDSM 12), Universität Cambridge, 3-5 Juli 2017, einen Vortrag zum Thema "Motion verbs and the expression of surprise in Sicilian" gehalten.


Anna Kocher, BA BA MA MA hat auf der internationalen Konferenz 47th Linguistic Symposium on Romance Languages (LSRL 2017) (Universität Delaware, US, 20–23 April 2017) einen Vortag zum Thema "Epistemic modality and evidentiality: (non)-at-issue meaning and (inter)subjectivity" gehalten.


Doz. Mag. Dr. Renate Lunzer war auf den folgenden Tagungen aktiv:

  • Teilnahme an dem vom Österreichischen Historischen Institut in Rom und der Universität Ca Foscari di Venezia veranstalteten Kongress Maria Carolina. Regina di Napoli tra rivoluzione, reataurazione ed esilio. Rom 30.-31. März 2017 mit dem Vortrag: La bibliotecaria della Regina. Considerazioni su Eleonora Fonseca Pimentel.
  • Teilnahme am Studientag Prospettive culturali fra intersezioni, sviluppi e svolte disciplinari in Italia e in Ungheria. Convegno organizzato dal Dipartimento d’Italianistica della Facolta di Lettere dell’Università Eötvös Loránd, Budapest, con collaborazione con l’Istituto Italiano di Cultura di Budapest, 3-4 maggio 2017. Vortrag: Equivoci sull’eroismo: Ernst Jünger legge l’Orlando Furioso.
  • Teilnahme am Studientag Literatur und Welt, Italienzentrum der FU Berlin, 12. Mai 2017, Vortrag:“La vita è più originale della finzione”. Fiktionalität und Faktualität im Werk von Claudio Magris.

Emer. o. Univ.-Prof. Dr. Michael Metzeltin hat die folgenden Vorträge gehalten:

  • Eine Typologie der romanischen Sprachen aus der Sicht des Rumänischen (Vortrag gehalten an der Universität Mannheim, 22. März 2017)
  • Historisch-politische Implikationen der Bezeichnungen „galloromanisch" und „iberoromanisch" (Vortrag gehalten an der Universität Mannheim, 23. März 2017)
  • Semiotica puterii (Seminar gehalten an der Asociația Erudio, Bukarest, 13. April 2017)
  • Româna în contrast (Vortrag gehalten an der Rumänischen Botschaft in Wien im Rahmen der Tagung „Limba română în lume", 20.05.2017)   
  • Decor lui Bacovia: o interpretare (Vortrag gehalten an der LMU München, 31. Mai 2017)   
  • Das Rumänische im romanischen Kontrast (Vortrag gehalten an der LMU München, 31. Mai 2017)
  • Textul ca o compoziție celulară (Vortrag gehalten an der Universitate Dunărea de Jos / Galați, 8. Juni 2017)
  • Die Wahrnehmung des Rumänischen (Vortrag gehalten am Festkolloquium zu Ehren von Gerhard Ernst, Universität Regensburg, 22. Juli 2017)

Univ.-Prof. Dr. Eva-Maria Remberger, M.A. hat auf der internationalen Konferenz 12th Cambridge Italian Dialect Syntax-Morphology Meeting (CIDSM 12) im Rahmen des Greek Romance Workshop, Universität Cambridge, 3-5 Juli 2017, einen Vortrag zum Thema "The morphosyntax of ‚can‘ in Southern Italian Greek: A comparative perspective" gehalten.


Mag. Dr. Mario Rossi hat online am internationalen Kongresses über Ecocritica De Animales y hombres. Fronteras entro lo humano y lo animal, der in Alicante von 19.06 - 21.06 tagte (http://www.asociacionecocritica.org/congreso-internacional-de-literatura-y-ecocritica-2017/), teilgenommen. Im Rahmen des Kongresses hat er  am 21.06. den Vortrag  "De una cosmovisión dionisíaca a una poscolonial de convivencia colaborativa: animales, humanos y mundo vegetal en la poética de Cesare Pavese, Tommaso Landolfi y Cristina Ubax Ali Farah" online gehalten.


O. Univ.-Prof. Mag. Dr. Birgit Wagner, Mitglied des Expert/inn/enrats des Doktoratskollegs „Ästhetische Kommunikation“ der Universität Salzburg, hat am 1. Juni 2017 im Rahmen einer Veranstaltung dieses Doktoratskollegs einen Vortrag mit dem Titel „Ästhetische Kommunikation und Moral der Form“ gehalten.


PD Dr. Daniel Winkler hat im Rahmen des Seminars Theater des 18. Jahrhunderts (ao. Prof. Susanne Winter, Institut für Romanistik, Universität Salzburg, 07. Juni 2017) den folgenden Vortrag gehalten: "Vittorio Alfieris spätaufklärerische Tragödienästhetik: Der Fall des Filippo".


PD Dr. Daniel Winkler hat beim Internationalen Workshop Mountain Film Studies (Assoc. Prof. Christian Quendler, Universität Innsbruck, 23. Juni 2017) den folgenden Vortrag gehalten: "Ageing, Auteurism, and the Bergfilm: Assayas and Sorrentino" (mit Chr. Quendler).


Forschungsaufenthalte


Univ.-Prof. Dr. Eva-Maria Remberger, M.A. war vom 28. Juni - 14. Juli 2017 auf einem Forschungsaufenthalt in Clare Hall, Cambridge.


Mag. Melanie Strasser, BA MA befindet sich zurzeit auf Forschungsreise in Brasilien.



Studienvertretung Romanistik - Inhalt

Aktuelles finden Sie auf der Homepage der Studienvertretung (=STV) Romanistik!



Bibliothekssystemwechsel


Im August erfolgt die Umstellung des Bibliothekssystems. Durch diese Systemumstellung der UB Wien ergeben sich folgende Punkte:

  • U:search läuft durchgehend, E-Ressourcen durchgehend nutzbar
  • Bücher entlehnen
             - Bis 11. August in Hauptbibliothek und Fachbereichsbibliotheken möglich
             - Im August werden keine Bücher fällig
  • Bücher bestellen/vormerken
             - Bis 10. August möglich, nach Systemumstellung erneut vormerken
             - Erinnerungsmail bei Entlehnungen Ub-weit vier Tage vor Ablauf
  • Großer Lesesaal von Anfang Juli bis Anfang September geschlossen. Ausweichquartier ist:   
               Lesesaal Altes Buch
  • FB Romanistik
             - 7 Tagesentlehnung für alle NutzerInnen
             - Schließwoche 14. - 20. August 2017.