Newsletter des Instituts für Romanistik

Newsletter des Instituts für Romanistik

 Newsletter Juli/August 2019



 Inhalt der Ausgabe




Personalia

Seit 01.07.2019 sind Mag. Irene Fally, BA und Mag. Paolo Izzo, BA wieder als prae doc-AssistentInnen im Arbeitsbereich Remberger beschäftigt.


Organisation von Konferenzen, Workshops & Sommerschulen

Ass.-Prof. Mag. Dr. Daniel Winkler, PD  hat folgenden Workshop an der Universität Wien organisiert:

Para(llel)gesellschaften. Theorie, Typologie, Ästhetik. Workshop II des DFG-Netzwerks Paragesellschaften. Parallele und alternative Sozialformationen in den Gegenwartsliteraturen und -kulturen an der Universität Wien. Vortragende von den Universitäten Dresden, Erlangen, Freiburg, Innsbruck, Köln, Trier, Valenciennes (Subventionen: DFG, Univ. Wien), 27-29/05/19


Weitere Neuigkeiten


Am 2. Juli fand die Einweihung des Wiener Zentrums des Lessico Etimologico Italiano (LEI) durch den Italienischen Staatspräsidenten Sergio Mattarella statt. An der Einweihungszeremonie nahmen u.a. auch die Bundesministerin Rauskala, Rektor Engl, der italienische Außenminister Moavero Milanesi, verschiedene Botschafter, die Rektorin der Universität Neapels „L'Orientale" Morlicchio, Vertreter verschiedener Wissenschaftsakademien und andere teil.
 
Nähere Informationen und ein Pressespiegel über das Event sind hier zu finden:
 
https://homepage.univie.ac.at/elton.prifti/presse-4/ 



Konferenzen, Workshops & Sommerschulen am Institut

Im Rahmen des Einweihungsevents der neuen Arbeitsstelle des Lessico Etimologico Italiano der Universität Wien fand ein Studiennachmittag zur digitalen etymologischen Lexikographie des Italienischen statt, an dem die Rektorin der Universität Neapels „L'Orientale" Elda Morlicchio, die Generalsekretärin der Accademia della Crusca Giovanna Frosini, Vertreter der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz, der Präsident der Associazione per la Storia della Lingua Italiana Michele Cortelazzo und verschiedene Kolleginnen und Kollegen von italienischen, österreichischen und deutschen Universitäten und weiteren Institutionen vertreten waren.
 
Programm:
https://romanistik.univie.ac.at/fileadmin/user_upload/i_romanistik/Aktuell/Externe_Veranstaltungen/Dokumente/2019/LEI-Einweihung_Einladung2019.pdf



Elisabeth Fraller (2019): "Seit 2200 Jahren in Rom fest verankert. Ein neuer Reiseführer zeigt das Jüdische Rom", in: Zibaldone Nr. 67, Tübingen: Stauffenburg Verlag, S. 121-124.


Esther Gimeno Ugalde (2019), "Multilingual Iberia in twenty-first century cinema: Iberian polyglot films and multilingual imagination", in: International Journal of Iberian Studies, vol. 32: 1-2, 83-97, DOI: 10.1386/ijis.32.1-2.83_1


Börger, Gergana; Comati; Sigrun; Kahl, Thede (Hg. 2019):  Handbuch Bulgarien. Geographie – Geschichte – Sprache – Literatur – Kultur – Gesellschaft und Politik. Berlin, Frank und Timme.


Thede Kahl (2019): "Bulgarien. Eine raumstrukturelle und kulturgeschichtliche Einführung." In: Börger, Gergana; Comati, Sigrun; Kahl, Thede (ed., 2019): Handbuch Bulgarien. Geographie – Geschichte – Sprache – Literatur – Kultur – Gesellschaft und Politik. Berlin, Frank und Timme: 15-44.


Renate Lunzer: Prefazione, in: La lotta con il tempo e con la parola. Carteggio Celso Macor – Ervino Pocar (1967-1981), a cura di Gabriele Zanello, Libreria Antiquaria Drogheria 28, Trieste 2019, pp. V-XV.


Heinrich Stiehler, 2019, "Nacht". Die rumänische Schoah in Geschichte und Literatur. Wien: Theodor Kramer Gesellschaft.


Heinrich Stiehler (Hrsg.), 2018, Panait Istrati, Nerrantsoula. Mit einem Nachwort von Heinrich Stiehler.  Wuppertal: Arco Verlag.


Heinrich Stiehler (gem. mit Bochmann, Klaus), 2018, Introducere în istoria limbii şi literaturii române. Traducere din germană de Alina Tofan. Chişinău: Editura Cartier.


Daniel Winkler, 2019 (Hrs.): Matera und die Basilikata. Tübingen, Stauffenburg. 161 S. [= Zibaldone. Zeitschrift für italienische Kultur der Gegenwart 66, 2/2018] (Ed.), (Link).


Daniel Winkler, 2019 "Andrea Segres ‚Nach Fuocoammare/Seefeuer. Offener Brief an das Europa, das sich gerührt zeigt' (2016). Der Topos Lampedusa und die Grenzen Europas", in: Cordula Reichart Ed., Italienische Texte zur politischen Theorie. Von Dante bis Agamben. München, Utz (Münchner Italienstudien 6). 337-348.


Daniel Winkler, 2019 "Marseille als populare Second City. Anti-Zentralismus, Hafenindustrie, Gentrifikation und Robert Guédiguians ‚conte'", in: Stella Lange/Sabine Schrader ed., Jenseits der Hauptstädte? Städtebilder der Romania im Spannungsfeld von Urbanität, Nationalität und Globalisierung. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht unipress (Romania 6). 97-114.


Daniel Winkler, 2019 (Übersetzer): Marina Rotolo, "Zwischen lokaler Aneignung und internationaler Vision. Matera 2019 Kulturhauptstadt Europas", in: Zibaldone. Zeitschrift für italienische Kultur der Gegenwart 66. 9-21 (aus dem Franz.).



Vorträge von Institutsmitgliedern außer Haus


Mag. Dr. Marija Blaškovic, MA hat im Rahmen des International Medieval Congress (9.-12.5.2019) an der Leeds University (Leeds, UK) die Session "Rodrigo Díaz the Cid and Fernán González: Castilian Heroes and the (Re)Creation of Legends and Legacies" organisiert und einen Vortrag zum Thema  „(Dys)Functional and Gendered Materialities in the Cantar de Mio Cid and the Crónica de Castilla" gehalten.


Mag. Irene Fally, BA hat von 30.07. bis 09.08. am Norwegian Summer Institute on Language and Mind an der Universität Oslo teilgenommen. Im Rahmen des Summer Institutes hat sie ein Poster mit dem Titel „Mind your Language: Verb Formation and Morphological Processing in Italian and French" präsentiert und einen Vortrag zum Thema: „Linguistic Efficiency and Morphology" gehalten.


Dr. Anna Kocher, BA BA MA MA hat am 04.07.19 im Rahmen des Colloquium Romanistische Linguistik an der Humboldt Universität zu Berlin einen Vortrag zum Thema  "Syntax und Pragmatik von que-initialen Reportativ-Sätzen" gehalten.


Am 26.6.2019 hielt Mag. Dr. Claudia Leitner auf Einladung des Centre for Atlantic and Global Studies (CAGS) der Leibniz Universität Hannover im Rahmen des Research Colloquiums "1519 – Key Moment in the Submission of the World?" einen Vortrag zum Thema "'La lengua que yo tengo'. Die Conquista Mexikos übersetzen".


Doz. Mag. Dr. Renate Lunzer hielt im Rahmen der von Prof. Michael Gehler (Jean Monnet-Lehrstuhl) organisierten „Europagespräche“ am 23. Mai 2019 an der Universität Hildesheim den Vortrag "Die mitteleuropäische Stadt Triest".


Doz. Mag. Dr. Renate Lunzer präsentierte gemeinsam mit Herausgeber Prof. Gabriele Zanello (Univ. Udine) und Prof. Sergio Tavano (Univ. Triest) im Rahmen des XV. Festival internazionale è Storia, Gorizia (23. – 26. Mai 2019) am 26. Mai 2019 den Briefwechsel La lotta con il tempo e con la parola. Carteggio Celso Macor – Ervino Pocar (1967-1981), Trieste 2019.


Univ.-Prof. Mag Dr. Elton Prifti hat am 30. Juli 2019 beim Studientag Romania Americana der Universität Regensburg zum Thema "Grundzüge der migrationslinguistischen Geschichte des Italienischen in den USA" einen Gastvortrag gehalten.


Am 19.-21. Juli 2019 war Univ.-Prof. Dr. Eva-Maria Remberger auf der Tagung Generative Grammatik des Südens (GGS) in Frankfurt am Main und hat dort zusammen mit Natascha Pomino (Universität Wuppertal) einen Vortrag zu "Romance stem suppletion & locality effects: A DM-approach (Spanning)" gehalten.

Univ.-Prof. Dr. Eva-Maria Remberger  wird am 52. Jahrestreffen der Societas Linguistica Europaea (SLE), die vom 21.-24. August 2019 an der Universität Leipzig stattfindet, teilnehmen.


o. Univ.-Prof. Mag. Dr. Birgit Wagner hat vom 8. - 10. Juli an der Jahrestagung der Association Internationale d'Études Françaises in Paris teilgenommen und in diesem Rahmen einen Vortrag gehalten ("Cendrars multimédial").


Ass.-Prof. Mag. Dr. Daniel Winkler, PD hat folgenden Vortrag gehalten:
Mediterran, modern und popular? Das Marseiller Imaginäre und Walter Benjamin, Ringvorlesung "Der Mittelmeerraum - ein Paradigma der modernen Welt?", Univ. Graz, Leitung: Steffen Schneider, 08/05/19


Forschungsaufenthalte


Mag. Dr. Marija Blaškovic, MA war auf einem Forschungsaufenthalt in der Nationalbibliothek Madrid, Spanien (9.-13.6.2019).  



Studienvertretung Romanistik - Inhalt

Aktuelles finden Sie auf der Homepage der Studienvertretung (=STV) Romanistik!



Ausstellung


Im Sommer ist die Ausstellung im Bibliotheksfoyer dem diesjährigen Träger des Premio Camões Chico Buarque gewidmet.


Auswahl an Neuerwerbungen

Baecque, Antoine de: La Nouvelle Vague. Portrait d'une jeunesse. Paris: Flammarion, 2019.

Delbreil, Daniel: Dictionnaire Apollinaire. Paris: Honoré Champion Éditeur, 2019.

Faucheux, Michel: Olympe de Gouges. Paris: Gallimard, 2018.

Henighan, Stephen/Johnson, Candace (Hrsg.): Human and environmental justice in Guatemala. Toronto: University of Toronto Press, 2018.

Lüsebrink, Hans-Jürgen/Moussa, Sarga: Dialogues interculturels à l'époque coloniale et postcoloniale. Représentations littéraires et culturelles: Orient, Maghreb et Afrique occidentale (de 1830 à nos jours). Paris: Éditions Kimé, 2019.

Mwangi, Simone Maria: Nationale Identitätskonstruktionen in Argentinien. Pressediskurse in Zeiten der Krise. Berlin: de Gruyter, 2019.

Perrelli, Franco: Poetiche e teorie del teatro. Roma: Carocci, 2018.

Pietrini, Daniela: Sprache und Gesellschaft im Wandel. Eine diskursiv basierte Semantik der "Familie" im Gegenwartsfranzösischen am Beispiel der Presse. Berlin: Peter Lang, 2018.

Reimann, Aribert [u. a.] (Hrsg.): Horizontes del exilio. Nuevas aproximaciones a la experiencia de los exilios entre Europa y América Latina durante el siglo XX. Frankfurt am Main: Vervuert, 2018.

Ripplinger, Stefan: Mallarmés. Berlin: Matthes & Seitz, 2019.

Unger, Stefanie: Soziolektale Herausforderungen. Weibliche Emanzipation in der spanischen Pressesprache des 20. Jahrhunderts. Berlin: Frank & Timme, 2019.


Öffnungszeiten August: Mo - Fr: 10.00 - 14.00 Uhr


Öffnungszeiten September: Mo - Mi, Fr: 10.00 - 16.00 Uhr; Do: 10.00 - 18.00 Uhr


Achtung: von 12. - 18.8. und am 30.8.2019 bleibt die Bibliothek geschlossen.