Romania "minor" - Gastvortrag Univ.-Prof. Dr. Melchior

03.04.2019

Auftaktveranstaltung des Projektes Romania "minor"

Liebe Kolleginnen,
liebe Kollegen,
im laufenden Semester steht im Mittelpunkt meines Lehr- und Forschungsprojektes Romania
„minor“ das Friulanische. In diesem Rahmen sind neben meinem Seminar „Grundlagen der
friulanischen Philologie“ ein begleitender sprachpraktischer Intensivkurs für Anfängerinnen
und Anfänger, drei wissenschaftliche Gastvorträge sowie fünf kulturelle Ereignisse
vorgesehen, die in enger Zusammenarbeit mit der Studierendenvertretung Institutsgruppe
Romanistik und mit freundlicher Unterstützung der Societât Filologjiche Furlane, des
Instituto Italiano di Cultura di Vienna sowie des Fogolâr Furlan di Vienna e di Austria
realisiert werden.

Gerne möchte ich Ihnen im Folgenden die drei ersten Veranstaltungen bekannt geben und Sie
herzlich dazu einladen.

Das vollständige Semesterprogramm und die Koordinaten der sich im Aufbau befindenden
Internetseite des Projektes Romania „minor“ lasse ich Ihnen gerne in den nächsten Tagen auf
diesem Wege zukommen.

Die dritte Veranstaltung:
Gastvortrag von Univ.-Prof. Dr. Luca Melchior (Universität Klagenfurt)
„20 Jahre 482 - Eine Bilanz aus dem Friaul“

Mittwoch, den 3. April 2019, 17:15-18:45 Uhr
Raum ROM 14

Zusammenfassung. Das italienische Gesetz 482/1999 zum Schutz der historischen
Sprachminderheiten stellt einen Wendepunkt in der neueren Geschichte für die durch dieses
anerkannten Sprachgemeinschaften dar. Durch das Gesetz wurden sprachpolitische und
sprachplanerische Maßnahmen möglich, die zu einer Veränderung des sprachlichen Bildes in
Italien und in den einzelnen Regionen führen können. In meinem Vortrag werde ich am Beispiel
der Situation in der Region Friaul-Julisch-Venetien eine Bilanz zu den wichtigsten
diesbezüglichen Entwicklungen der letzten zwanzig Jahre vorstellen.


Mit herzlichen Grüßen,
Elton Prifti

Kickoff Gastvortrag Prof. Luca Melchior
Kickoff Gastvortrag Prof. Luca Melchior